Ihre Fähigkeiten...
verbunden mit unserer Fachkompetenz

Handtherapie

Die gesunde Hand ist wenig beachtet in ihrer alltäglichen automatisierten Funktionalität. Wenn jedoch das scheinbar normale einfache Tun nicht mehr möglich ist, dann erfährt die Hand eine besondere Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

Unter dem Begriff „Handtherapie“ wird die Behandlung der gesamten Funktionskette vereint; das sind Schulter mit Schultergürtel, Oberarm, Unterarm, Hand und Finger.
Das breite Spektrum umfasst dabei akute und chronische, sowie einfache und komplexe Verletzungen und Erkrankungen der oberen Extremität. Einschränkungen der Beweglichkeit, Missempfindungen, Taubheit und Schmerzen können zu einem Behandlungsbedarf führen.

In den Fachbereichen Brandverletzte, Chirurgie, Orthopädie, Rheumatologie und Traumatologie werden Patienten aller Altersgruppen behandelt.

Spezialisierte Handtherapie auf höchstem Niveau

• Kompetenzpraxis „Handrehabilitation und Handtherapie“ (AfH)
• Handtherapeutische Schwerpunktpraxis (DAHTH)
• Zertifizierte Handtherapeuten (AfH/DAHTH)
• Thermoplastischer Schienenbau (Statische und Dynamische Schienen, Funktionsersatzschienen, Redressierende Schienen)

Wesentliches Ziel der Handtherapie ist, wieder selbst handeln zu können und sich sinnvoll zu betätigen.
Das bedeutet: die Rückkehr an den Arbeitsplatz, die Bewältigung des Alltags und die Teilhabe an Gesellschaft, Freizeit, Sport und Kultur
Zertifizierte Handtherapeuten (AfH/DAHTH) begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer Gesundheit, Lebensqualität und Ihrem Wohlbefinden.

„The succssesfull management of the crippled hand depends on accurate preoperative assessment, skilled surgery and devoted aftercare. This trinity is the rock on which modern hand surgery is built“ (Pulvertaft, G., R.)

Therapie

  • Methoden

    • Balneotherapie
    • Cyriax-Therapie
    • Elektrotherapie
    • Flossing
    • Gelenkschutztraining
    • Hilfsmittelberatung und -adaption
    • Imaginationstraining
    • Intraschalltherapie
    • Kinesiotaping
    • Kräftigung von z. B. Armstumpf nach Z. n. Amputation für Prothese
    • Kleinert-Regime
    • Koordinatives Training
    • Manuelle Lymphdrainage obere Extremität
    • Manuelle Therapie obere Extremität
    • Myofasciales Release
    • Narbenbehandlung
    • Patientenheimprogramm
    • Postisometrische Relaxantion
    • Reversed Kleinert-Regime
    • Schröpfmassage
    • Silikontherapie
    • Spiegeltherapie
    • Thermoplastischer Schienenbau
    • Thermische Therapie
    • Training Sensibilisierung/Desensibilisierung
    • Training der Handkraft
    • Ultraschalltherapie
    • Vacuumtherapie
    • Wahrnehmungstraining (kinästhetisch, propriozeptiv, taktil)

Hand und Finger

  • Diagnosen

    • Arthrose in Daumensattelgelenk (Rhizarthrose): Verschleißerkrankung des Daumensattelgelenks
    • Arthrose im Fingermittelgelenk (Bouchard-Arthrose): Verschleißerkrankung des Fingermittelgelenks
    • Arthrose im Fingerendgelenk (Heberden-Arthrose): Verschleißerkrankung des Fingerendgelenks
    • Arthrose an mehreren Gelenken (Polyarthrose): Verschleißerkrankung mehrerer Fingergelenke
    • Z. n. Arthrodese (operative Versteifung eines Gelenks)
    • Z. n. Arthrolyse (Gelenkverklebungen, -verwachsungen werden entfernt)
    • Bisswunden durch Katzen, Hunde, Pferde, Menschen (Phlegmone):
    Bakterielle Entzündung des Bindegewebes
    • CREST-Syndrom (Systemische Erkrankung des Bindegewebes)
    • Distorsion (Zerrung) von Hand und Fingern
    • Einengung des mittleren Armnervs am Handgelenk (Nervus medianus):
    Karpaltunnelsyndrom
    • Einengung des Ellennervs am Handgelenk (Nervus ulnaris):
    Loge de Guyon-Syndrom
    • Entzündung im Fingerendgelenk (Mukoidzyste)
    • Fibromyalgie (muskuläres Schmerzsyndrom u.a.)
    • Gutartige Knoten- und Strangbildung in der Handinnenfläche (Morbus Dupuytren)
    • Komplexes regionales Schmerz-Syndrom (CRPS)
    • Kontusion (Prellung) von Hand und Fingern
    • Kunstgelenke (Endoprothetik)
    • Luxation (Ausrenkung) von Hand und Fingern
    • Operative Entfernung von Verklebungen an Sehnen (Tenolyse)
    • Psoriasis-Arthritis (PsA):
    Erkrankung mit Entzündungen an Gelenken und Sehnen
    • Rheumatoide Arthritis (RA):
    Chronisch-entzündliche Systemerkrankung der Gelenkinnenhaut
    • Schnellender Finger/Schnappfinger (Tendovaginitis stenosans): Entzündlicher Prozess der beugeseitigen Sehnenscheiden
    • Skidaumen (Ruptur des ellenseitigen Bandes des Daumengrundgelenks)
    • Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis de Quervain)
    • Steife Gelenke (Kontrakturen):
    Aktive und passive Bewegungseinschränkung
    • TFCC-Läsion (Schädigung der knorpeligen Anteile des Handgelenks)
    • Tumore (Ganglion, Zyste, Enchondrom, Glomustumor)

Ellenbogen und Unterarm

  • Diagnosen

    • Bisswunden durch Katzen, Hunde, Pferde, Menschen (Phlegmone):
    Bakterielle Entzündung des Bindegewebes
    • Bizepssehnenruptur (Abriss eines Ellenbogenbeugers)
    • Druckanstieg in abgeschlossener Muskelloge (Kompartment-Syndrom)
    • Einengung des Ellennervs am Ellenbogen (Nervus ulnaris): Kubitaltunnel-Syndrom
    • Einengung des Speichennervs (Nervus radialis):
    Supinator-Syndrom
    • Einengung des mittleren Armnervs (Nervus medianus):
    Pronator teres-Syndrom)
    • Ellenbogenarthrose (Schädigung des Ellenbogengelenks)
    • Ellenbogensteife (Kontraktur):
    Aktive und passive Bewegungseinschränkung
    • Fibromyalgie (muskuläres Schmerzsyndrom u.a.)
    • Golferellenbogen (Epicondylapathia ulnaris humeri):
    Reizung der Sehne am Ellenbogen innen
    • Tennisellenbogen (Epicondylapathia radialis humeri):
    Reizung der Sehne am Ellenbogen außen

Schulter und Oberarm

  • Diagnosen

    • Steife Schulter (frozen shoulder):
    Chronische entzündliche Veränderungen im Bereich der Schultergelenkkapsel
    • Schulter-Arm-Syndrom (Impingement-Syndrom, Rotatorenmanschetten-Syndrom):
    Einklemmung der Supraspinatussehne
    • Lähmung im Bereich der Schulter-, Oberarm-, Unterarm-, Handmuskulatur (Plexus brachialis Läsion)
    • Nervenengpasssyndrom (Thoracic Outlet-Syndrom TOS):
    Kompression von Nerven, Arterien, Venen

Traumatologie

  • Diagnosen

    • Amputation (operative oder traumatische Abtrennung eines Körperteils)
    • Avulsion (Abriss eines Gewebeteils)
    • Bisswunden durch Katzen, Hunde, Pferde, Menschen (Phlegmone):
    Bakterielle Entzündung des Bindegewebes
    • Chemische Injektionen mit Druck
    • Erfrierungen
    • Frakturen (Knochenbrüche) von Finger, Hand, Unterarm, Oberarm, Schulter
    • Handverschmälerung/Strahlresektion (Holzspalter)
    • Komplexe Verletzungen der oberen Extremität (Funktionskette von Fingern bis zur Schulter)
    • Plexus brachialis Läsion (Motorradunfall):
    Schädigung führt zu unterschiedlichen Funktions- und Empfindungsbeeinträchtigungen
    • Replantation von Fingern und Hand (Explosion):
    Kombination aus Verbrennung, Riss-, Quetsch- und Avulsionswunden
    • Schnittverletzungen von Beuge- und Strecksehnen, Nerven und Gefäße (Kreissägenverletzung)
    • Verbrennungen durch offenes Feuer, Explosion, Teer, Herdplatten, Heißmangel, Verbrühungen
    • Weichteiltrauma Quetschung (Walze):
    großer Schaden am Weichteil mit starker Schwellung